Wednesday, November 25, 2009

Liebeslieder




Der Tau glänzt von der Sonne berührt auf beider Herzen fein.
Geküsst, so fühl ich mich, wurde ich von der Liebesgöttin zart auf der Lippen Purpur.
So bekenn ich mich zu einer Liebenden.
Denn Liebe und Leichtsinn macht mich fliegend.
Verstehen muss ich nur zu lernen aus vergangen Fehlern.
Dann liebe ich wie einst die Großen.


15 comments:

  1. wundervoll. die fotos und das gedicht.

    ReplyDelete
  2. danke schön, euch 3! es war übrigens scheiß kalt :)

    ReplyDelete
  3. oh wow.du siehst aus wie ronja räubertochter gemischt mit pippi.ein traum!!!!ist das dein pferd??

    ReplyDelete
  4. deinen fotos und gedichte sind wirklich wundervoll. :)

    ReplyDelete
  5. wunderbar.
    es erinnert mich an 'ronja räuberstichter'

    ReplyDelete
  6. yeah, ich hätte nur noch so schrein müssen wie ronja bei ihrem frühlings-schrei :)
    nein, das ist nicht mein pferd aber das halbe pferd von meiner schwester ;)

    ReplyDelete
  7. Tolle Bilder... diese Löwenmähne möchte man mopsen :).

    ReplyDelete
  8. wunderwunderwundervoll!
    ich liebe deine bilder!
    und die lyrik dazu ist auch toll!
    lg ♥
    amelie

    ReplyDelete
  9. weißt du, dass du wunderschön bist? dann weißt du's jetzt...

    ReplyDelete
  10. du hast wirklich so schöne Fotos

    ReplyDelete
  11. großartige bilder!
    muss dir nicht kalt gewesen sein? barfuß im winter?
    lg :)

    ReplyDelete
  12. Mich erinnert es an eine Pippi Langstrumpf, die keine Lust mehr auf ihre Zöpfe hat. Wundervolle Bilder, besonders das erste! x

    ReplyDelete